über meine Arbeit

 

Als Kunst- und Designliebhaberin habe ich eine lehrreiche Zeit erfahren. In vielen Jahren habe ich mich immer weiter gebildet, wurde von verschiedenen Lehrmeistern unterrichtet und habe bis heute nicht aufgehört, meine Arbeit zu verbessern. Regelmäßig besuche ich Kurse der euröpäischen Kunstakademie in Trier bei verschiedenen Dozenten und unterschiedlichen Themen.

 

   

Meine Exponate überzeugen durch einen besonders intensiven und mehrfach überlagerten Farbauftrag. Vorwiegend arbeite ich auf großen Formaten unter Verwendung verschiedener Materialien,vorrangig in Acryl. Völlig losgelöst von Vorlage und Gegenstand lasse ich Freiraum für unterschiedliche Interpretationen. Merkmale meiner Kunstströmung sind die Formlosigkeit und die Spontanität in der künstlerischen Produktion, Farbe und andere Materialien werden autonom eingesetzt. Mein Arbeitsprozess unterliegt keinen starren Regeln und folgt auch, wie im Surrealismus, Prozessen des Unterbewussten.

 

 

 

 

 

 

Aktueller Wettbewerb

 

 "AUSGEWÄHLT"

Ein Wettbewerb der

europäischen Kunstakademie in Trier, 2. Platz.

 

Ich bin mächtig stolz. Eine Fachjury, bestehend aus Vorständen 3er verschiedener Museen, hat mich aus 80 Bewerbern ins Finale der letzten 12  ausstellenden Künstler gewählt.

Am 22. September war die Preisverleihung und ich wurde von Frau Dr. Gabriele Lohberg  mit dem 2. Platz ausgezeichnet. Ich bin sehr stolz und freue mich außerordentlich.Vielen Dank an die EKA Trier für den Preis. Unter den  letzten 12 Ausgewählten  zu sein ist für mich und meine Arbeit ein großer Erfolg und eine positive Bestätigung für meinen Weg....

 

Das anschließende Voting war schlicht und ergreifend reines Marketing ... Unglaublich wieviele positive Rückmeldungen, Anrufe und Nachrichten ich bekommen habe! Ein großes Dankeschön an alle Voter, Unterstützer und DAUMENDRÜCKER !

 

Es hat unglaublich viel Spaß gemacht mit euch !